IHK-Studie zum Ehrbaren Kaufmann

Kleine und mittlere Unternehmen verfolgen keinen systematischen Ansatz zur Übernahme unternehmerischer Verantwortung

Prof. Dr. Dr. Alexander Brink, 2015

Unter dem Titel „Verantwortung lohnt sich“ hat die IHK für München und Oberbayern im Februar die Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zur Rolle und Bedeutung des Ehrbaren Kaufmanns veröffentlicht. Mittels einer Online-Befragung, an deren Konzeption Prof. Dr. Dr. Alexander Brink federführend beteiligt war, gaben 241 Unternehmen unterschiedlicher Größen und Branchen Auskunft darüber, ob und wie das Leitbild des Ehrbaren Kaufmanns ihr unternehmerisches Handeln prägt. Aus den Erkenntnissen der Studie werden konkrete Leitsätze zur Übernahme unternehmerischer Verantwortung abgeleitet, die v.a. mittelständischen Unternehmen Orientierung geben sollen.

Die Befragung zeigt sehr deutlich, dass das traditionelle Leitbild des Ehrbaren Kaufmanns immer noch hoch aktuell ist: Über 90% der befragten Unternehmen geben an, dass der Ehrbare Kaufmann und seine Werte für sie von hoher Bedeutung sind. Dabei verbindet die große Mehrheit Attribute wie Verantwortungsbewusstsein, das Vorleben von Werten und die Übernahme einer nachhaltigen Perspektive mit dem Ehrbaren Kaufmann.

Den Artikel in voller Länge erhalten Förderer der Forschungsstelle im internen Bereich.

© 2012—2013 Forschungsstelle für Familienunternehmen der Universität Bayreuth.
Design by FJT 2011. Joomla 1.7 templates.